MEGATEST: Yamaha RX-V459 und RX-V659 (3/7)
Innerer Aufbau

Hier beide Modelle von Innen im direkten Vergleich - und dieser fördert höchst Erstaunliches zu Tage: Während bei den meisten Konkurrenten auf den ersten Blick kaum optische Differenzen bei benachbarten Modellen sichtbar sind,  unterscheiden sich 659 (oben) und 459 (unten) deutlich - sie basieren nicht auf der identischen Plattform 

Blech-Kühlkörper des RX-V459

Hochwertiger Aluminium-Profilkühlkörper des RX-V659

Große Platinen verdecken beim RX-V459 andere Baugruppen

Schachtelartiger Platinenaufbau beim 659, ähnlich wie beim "großen Bruder" RX-V2600 

Die Elkos liegen beim 459 unter den großen Platinen 

Hochwertige Elkos, nicht verdeckt, beim RX-V659

Der Trafo des RX-V459

Der Transformator des RX-V659

Sauber aufgebaute Netzteilsektion beim RX-V659

Der innere Aufbau von RX-V659 und RX-V459 unterscheidet sich deutlich, beide AV-Receiver basieren demnach nicht auf der identischen Plattform. Der größere RX-V659 leistet sich bezüglich des Layouts im Geräteinneren keine Schwächen. Ein hochwertiger Aluminiumkühlkörper zeichnet ihn ebenso aus wie eine sauber aufgebaute Netzteilsektion. Die verbauten Elkos sind für die Preisklasse als hochwertig zu bezeichnen. Das Platinenlayout zeigt sich gut durchdacht. Der RX-V459 zeigt sich nicht von einer so überdurchschnittlichen Seite. Sein Innenleben wirkt weniger stringent, sondern etwas unaufgeräumt. Preisklassengemäß besteht der Kühlkörper aus Blech, die Elkos sind einfacher und besitzen weniger Kapazität. Gesamtnoten: RX-V659 ausgezeichnet, RX-V459 gut. 

Zurück zu Seite 2/Vor auf Seite 4

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD